Herzlich willkommen auf meiner Seite.


die "Kleine Schule der schönen Künste" vermittelt unter anderem auch das Spielen der Ukulele
Kleine Schule der schönen Künste

soeben neu erschienen: mein neues Kinderbuch aus der Amber-und-Tim-Reihe: Abenteuer im Internet

Cover meines neuen Kinderbuches: "Amber und Tim - Abenteuer im Internet"
Amber und Tim - Abenteuer im Internet

Hier per Mail für 12,95 plus Versand bestellen:

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Mein neues Lied: "Glaub an dich" ist online und ich hoffe, dass es vielen Menschen Kraft und Zuversicht schenkt. Hier ist der Link zum reinhören:


Ich bin stolz, dass meine Lyrik Teil des neu erschienenen MACHTWORT ist.

Erhältlich ist diese Ausgabe, deren Erlös an die SOS-Kinderdörfer gespendet wird, direkt beim Verleger unter: agincourt@freenet.de


Hier ist mein neues, kleines Hoffnungslied! Viel Freude beim Hören!


erstes Online-Konzert

Artikel im Wolfenbütteler Schaufenster, Ausgabe vom 13. Dezember 2020
Artikel im Wolfenbütteler Schaufenster, Ausgabe vom 13. Dezember 2020

Mentee der Bundesakademie


Ich bin überglücklich als Mentee im Programm "Occupy Kultur!" der Bundesakademie für kulturelle Bildung ausgewählt worden zu sein! Es ist mir eine Ehre und eine wundervolle Anerkennung meiner künstlerischen Arbeit. Mahalo nui - vielen Dank!


Repräsentantin bei neuer Studie


Kea Martina Schwarzfeld repräsentiert in der aktuellen Studie von CoWorkLand, Bertelsmannstiftung und Netzwerk Zukunftsorte die Kreativen
Foto: CoWorkLand

Eine große Freude ist für mich, als Repräsentantin der Kreativen für die aktuelle Studie von CoWorkLand, der BertelsmannStifung und dem Netzwerk Zukunftsorte, ausgewählt worden zu sein. Die Studie findet sich unter anderem hier:

https://www.zukunftderarbeit.de/2020/11/19/coworking-spaces-im-laendlichen-raum/


Unterricht und Kurse


Die "Kleine Schule der schönen Künste" ist eine mobile Schule. Der Unterricht findet meist im offenen Pfarrhaus in Gielde statt. In Braunschweig, in den Räumen des BTSC, können Sie in meiner "Hulagruppe "Waipuhia" seit über 10 Jahren den hawaiianischen Tanz erlernen.

 

Die "Kleine Schule der schönen Künste" kann jedoch ihre Pforten fast überall öffnen. Ganz gleich, ob Sie einen Kurs aus meinem umfangreichen Portfolio in Ihren Räumlichkeiten für eine Gruppe buchen möchten, eine Weiterbildung für ErzieherInnen, PädagogInnen oder LehrerInnen suchen, die Sie und Ihre Kollegen mit neuen, ungewöhnlichen Ideen begeistert, oder ob Sie eine Gruppe von Frauen organisiert haben, die eine Woche oder ein Wochenende voller neuer, spannender Erfahrungen zum Thema Lebensfreude im Harz erleben möchten - vieles ist denkbar.

 

Sie profitieren von meiner jahrzehntelangen Unterrichtserfahrung, von meiner Praxis als Tänzerin, Choreografin, Autorin, Sängerin, Ukulele-Spielerin, Entspannungs- und Wirbelsäulentrainerin, als Coach, Künstlerin und von meiner Kreativität.

 

Gemeinsam suchen wir interessante Inhalte aus, die ich für Ihre Bedürfnisse entsprechend aufarbeite und Ihnen ansprechend vermittele. Ihre Ideen und das Level Ihrer Gruppe habe ich dabei immer im Blick.

 

Begleiten Sie mich in die Welt der schönen Künste, ganz gleich, ob Sie sicher singen lernen, einen neuen Tanz aus Hawaii ausprobieren, ihre Texte ansprechend zu Papier bringen, Ukulele spielen oder sich entspannen möchten, ich bin Ihr Trainer und Coach.

 

Im Bereich der Musikalischen Früherziehung ziehen auch die Allerkleinsten Nutzen aus meinen kreativen Ideen in Form von kleinen Kompositionen und Tanzchoreografien. Mit viel Spaß lernen Sie neue Bewegungen, fremde Sprachen, lustige Lieder kennen.

Kinder ab dem Grundschulalter können ihre Bewegungsfreude in schönen Kindertänzen ausleben, die Kultur und Sprache Hawaiis kennenlernen, neue Lieder singen lernen und wenn sie mögen an öffentlichen Aufführungen teilnehmen.

 

Jugendliche finden in der "Kleinen Schule der schönen Künste" genügend Raum um sich auszuprobieren, den eigenen Ausdruck zu entdecken, mit meiner Unterstützung erste choreografische Schritte zu tanzen, zu singen und zu schaupielern. Wichtig ist für Teenager ebenso das Erleben der Selbstwirksamkeit und das Schulen ihrer sozialen Kompetenzen.

 

Möchten Sie sich einen Wunsch erfüllen und endlich ein Instrument lernen? In meiner "Kleinen Schule der schönen Künste" ist das möglich. Dabei spielt Ihr Lebensalter und die musikalische Vorbildung keine Rolle. Egal, ob Sie im Rentenalter sind, oder Ihr Kind bzw. Enkelkind ein erstes, einfaches Instrument erlernen möchte. Ich zeige Ihnen Ihren individuellen Weg zu diesem leicht zu erlernenden Instrument, ganz ohne Noten und Musiktheorie.

Planen wir Ihre erste kostenlose und unverbindliche Probestunde. Schreiben Sie mich jetzt an.


Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


  • Coronabedingt kann ich leider im Moment keine verlässlichen Termine für Kurse oder Workshops bekanntgeben.